You're here :
Aquinas on Theology and God’s Existence
Aquinas on Theology and God’s Existence
€113.00
Modernismuskritik aus Kenntnis der Quellen
Modernismuskritik aus Kenntnis der Quellen
€69.00
Disordered Actions
Disordered Actions
€39.90
Christus – die zusammengesetzte Hypostase
Christus – die zusammengesetzte Hypostase
€198.00
Die thomistische Theorie der Intentionalität
Die thomistische Theorie der Intentionalität
€89.00
Aristotle’s Revenge
Aristotle’s Revenge
€29.90
Thomas von Aquin
Thomas von Aquin
€14.90
E-Mail
Disordered ActionsAquinas on Theology and God’s Existence


Modernismuskritik aus Kenntnis der Quellen
Cover anzeigen





/ Volume

Michael Dodt, Michael Weigl (Hrsg.)
Modernismuskritik aus Kenntnis der Quellen
Festschrift zum 65. Geburtstag von Raphaela und Heinz-Lothar Barth


Stellen Sie eine Frage zu diesem Titel

Abstract
Seit mehr als zwanzig Jahren verteidigen Dr. Heinz-Lothar Barth und seine Frau Raphaela mit Vorträgen, Publikationen und Sommerakademien mit der Kritik gegen den Modernismus, mit dem die Summe falscher theologischer Strömungen seit dem 19. Jahrhundert gemeint ist, den katholischen Glauben und die Kirche. Das vorliegende Buch ist aus einem Symposium hervorgegangen und bietet eine Sammlung von Vorträgen aus sehr unterschiedlichen Fachgebieten zur Modernismuskritik. Der erste Beitrag von Pater Franz Schmidberger (FSSPX) und der letzte von Rafael Hüntelmann widerlegen falsche philosophische Ansätze, die oft Ursache falscher Theologie sind. Der Trierer Patristiker Michael Fiedrowicz stellt mit Kirchenvätervorlesungen ein Arsenal machtvoller Waffen im Dienst der Wahrheit vor, und Robert Mildenberger mit St. Hilarius einen Kämpfer gegen die Irrlehre des Arianismus. Der Philologe Florian Amselgruber zeigt gegenüber heute vorherrschender Exegese, wie man mit sauberer philologischer Arbeit eine theologisch brisante Textstelle auszulegen hat.


About the Editors
Michael Weigl, geboren 1960 in Klagenfurt, studierte nach Abitur und Militärdienst Rechtswissenschaften. 1985 Promotion in Graz, anschließend Eintritt in das Seminar der Priesterbruderschaft St. Pius X. (FSSPX) in Zaitzkofen bei Regensburg. 1991 Priesterweihe in Ecône im Wallis. Seitdem ist er als Seelsorger der FSSPX, im deutschsprachigen Raum tätig. Michael Dodt, geboren 1964 in Stolberg/Rhld., Studium der Archäologie in Köln, Bonn, Oxford und Berlin, Promotion 1997 in Bonn. Projekte in der archäologischen Forschung und Denkmalpflege in Köln und Trier.


 
ISBN: 978-3-86838-219-8
165 pp
Hardcover
€69.00 (inkl. 7 % MwSt.)







 

Google Book Search Embedded Viewer